Start in der A-Jugend Oberliga:

HSG siegt in Hemer

 

Die A-Jugend der HSG Herdecke/Ende hat ihr erstes Spiel in der Oberliga Westfalen gewonnen. Gegen den HTV Sundwig-Westig gewannen die  Jungs vom Bleichstein mit 24:21(11:10).

Vielleicht war es der unglaublich schwülen Halle in Hemer geschuldet, dass das Spiel nie wirklich in Gang kam. Trotz guter Deckung und überzeugender Torhüter kam die HSG nicht in die Gegenstöße. Bezeichnenderweise gelang das den Gastgebern auch nicht. Erfreulich ist aber, dass die Herdecker durch vorbildliche Einstellung und kluges Kombinationsspiel den anfänglichen Rückstand wettmachten und zur Pause in Führung gingen. Mit einer nochmaligen Intensivierung des Abwehrspiels setzte sich die HSG direkt nach der Halbzeit auf vier Tore ab und brachte diesen Vorsprung routiniert ins Ziel. Es war nichts für Handballfeinschmecker, doch am Ende stehen zwei Punkte für Herdecke.

 

Es spielten: Bentlage, Jannack, Seuthe; T.Förster, E.Förster, Dannemann, Grasediek, Rindle, Spannekrebs, Rust, Sokat, Still, Miekus

Saisonauftakt in Hemer

HSG startet in A-Jugend Oberligasaison

 

Mit einem Auswärtsspiel beginnt für die A-Jugend der HSG Herdecke/Ende die Saison 2015/2016. Am Samstag um 18 Uhr gastiert die Mannschaft beim HTV Sundwig-Westig.

Natürlich sollen direkt im ersten Saisonspiel zwei Punkte auf dem Habenkonto verbucht werden. Die Aufgabe wird dabei alles andere als einfach. Traditionell bieten die Duelle gegen den Gastgeber aus Hemer immer viel Spannung. „So wird es auch diesmal sein“, verkündet Trainer Christian Feldmann vor dem Spiel. „Aber ich denke, dass wir gut vorbereitet sind.“ In den vergangenen Wochen haben die Jungs vom Bleichstein viel an ihrer Fitness gearbeitet. Aber auch individuelle Grundlagen im handballspezifischen Bereich wurden gelegt. „Nun gilt es diese im Wettkampf zu transferieren“ so Feldmann weiter. Schafft die HSG eine kompakte Deckung mit guten Torhütern zu stellen, daraus den einfachen Gegenstoß zu entwickeln, dann ist die Chance auf einen doppelten Punktgewinn groß.

HSG A-Jugend: Starkes Turnier vor Saisonauftakt

Grandioser dritter Platz bei Emsdettener Wanne

 

Die A-Jugend Handballer der HSG Herdecke/Ende scheinen für den Oberliga Saisonauftakt am kommenden Samstag gerüstet zu sein. Beim traditionellen und leistungsstarken Vorbereitungsturnier in Emsdetten belegte die HSG den dritten Platz.

Das traditionsreiche Turnier in Emsdetten bescherte den Jungs vom Bleichsein eine Vierergruppe. Die Gegner waren die die  SG Solingen/BHC II, SC Arminia Ortrup und die A-Jugend Bundesligisten vom ThSV Eisenach und TuS Ferndorf. Alle Gruppenspiele wurden am vergangenen Samstag bei einer Spielzeit von 1x25 Minuten ausgetragen. Gegen die SG Solingen/ BHC II und dem SC Arminia Ortrup wurde die HSG ihrer Favoritenstellung gerecht und gewann beide Spiele souverän. Dass allerdings auch beide darauffolgende Spiele gegen die JBLH-Teams aus Eisenach und Ferndorf souverän gewonnen wurden, überraschte auch die HSG Trainer. „ Mit 14-9 beide Spiele sicher und souverän zu gewinnen und in beiden Spielen so wenige Gegentore zu kassieren spricht für unsere leidenschaftliche Abwehrarbeit und Torhüter. Wir haben in den Spielen wo es drauf ankam sehr diszipliniert und intelligent gespielt“, so ein zufriedener Trainer Christian Feldmann am  Samstagabend.

Der Turniermodus hielt am Sonntag eine Zwischenrunde gegen zwei weitere Teams bereit. Auch dort wussten die Jungs vom Bleichstein vollends zu überzeugen und zogen verdientermaßen in das Halbfinale ein. Dabei reichte ein Unentschieden gegen die JSG Menden-Sauerland (13-13) und ein deutlicher Sieg gegen den Ausrichter TV Emsdetten (13-6). „Im Halbfinale waren wir dann platt. Da mache ich der Mannschaft überhaupt keinen Vorwurf. Beide intensiven Turniertage gingen an die Substanz. Und dass wir schließlich gegen den körperlich und technisch starken Bundesligist TSV Burgdorf ausscheiden, ist kein Problem für uns. Ich bin stolz auf die Leistung des Teams, einfach klasse“ bilanzierte Feldmann die Leistung von sieben Spielen. Turniersieger wurde eben jener TSV Burgdorf. Das Team aus Niedersachsen bezwang im Finale die SG Solingen/BHC I mit 13-12.

 

Es spielten: Bentlage, Jannack, Seuthe; T.Förster, E.Förster, Dannemann, Grasediek, Rindle, Spannekrebs, Rust, Sokat, Still, Miekus

HSG belegt nur 2. Platz

Bitteres Aus für Herdecker Handballer

 

Denkbar knapp sind die A-Jugend Handballer der HSG Herdecke/Ende in der Qualifikation zur Jugendhandball-Bundesliga auf HVW Ebene ausgeschieden. Ungeschlagen musste sich die HSG beim eigenen Heimturnier mit dem zweiten Platz begnügen. Turniersieger wurde das Team der SG Handball Hamm, die nun auf NRW Ebene um einen Startplatz in der höchsten deutschen Jugendspielklasse spielt.

„Unser Ausscheiden ist sehr bitter für uns“ bilanziert Co-Trainer Dominik Formella das vergangene Wochenende der A-Jugend der HSG. „Aber wir hatten es selbst in der Hand. Gegen den großen Favoriten aus Hamm hätten wir im ersten Spiel gewinnen müssen, um uns für die nächste Runde zu qualifizieren.“ Dies gelang den HSG Handballern nicht. Am Ende stand „nur“ ein 25:25 auf der Anzeigentafel. Dennoch zeigte das Team um die Trainer Feldmann/Formella eine tolle Leistung. Führte in der zweiten Halbzeit gar mit drei Treffern. Taktische Vorgaben wurden hervorragend umgesetzt. Ausschlaggebend für den Punktverlust war eine schwache Abschlussquote über 50 Minuten und die Anzahl der technischen Fehler.

Im zweiten Spiel gegen den HTV Sundwig/Westig musste dann ein deutlicher Sieg her. Denn die Tordifferenz würde über den Turniersieg entscheiden. Da der Gast aus Hemer ersatzgeschwächt und mit einem sehr kleinem Kader angereist war, ging es nach dem Unentschieden im ersten Spiel darum, ob die SG oder die HSG mit mehr Treffern Differenz gegen den HTV gewinnt. Dabei zogen die Jungs vom Bleichstein leider den Kürzeren. Ein deutliches 40:28 reichte am Ende nicht für den Turniersieg, da die Gäste aus Hamm noch deutlicher mit 42:23 gewannen.

Damit wird die A-Jugend der HSG Herdecke/Ende als Jungjahrgang in der kommenden Saison in der Oberliga Westfalen spielen.

 

Zum Team der HSG gehören: Bentlage, Jannack, Seuthe; T.Förster, E.Förster, Dannemann, Rindle, Spannekrebs, Grasediek, Miekus, Still, Sokat, Rust

HSG in OWL gefordert

Herdecke/Ende startet in die Qualifikation

 

Die A-Jugend der HSG Herdecke/Ende startet am kommenden Wochenende mit der Qualifikation für die Jugend-Handball-Bundesliga. Für die Jungs vom Bleichstein beginnt  im ostwestfälischen Nordhemmern die Qualifikation auf HVW Ebene. Gegner dabei sind die TSG Altenhagen/Heepen, JSG NSM-Nettelstedt und das HLZ Ahlen.

Bereits an Samstagmittag wird die Mannschaft nach Ostwestfalen reisen. „Das wird eine sehr schwierige Aufgabe für uns“ so Trainer Christian Feldmann, der mit seinem Jungjahrgang-Team die vergangenen Wochen intensiv trainiert hat. „Aber wir können die Spiele entspannt angehen. Das Minimalziel Oberliga haben wir ja sicher- alles was jetzt kommt hilft der Ausbildung der Spieler.“ Was nicht bedeutet, dass die Spieler der HSG sich mit dem bisher geleisteten zufrieden geben. Ganz im Gegenteil. „Die Spieler wollen sich immer verbessern. Das merken wir bei jeder Trainingseinheit“ so Co-Trainer Dominik Formella anmerkend. „180 Minuten Spielzeit an zwei Tagen ist schon enorm. Daher müssen wir auch mit dem Kopf voll da sein.“ so Formella weiter.

Ob dies für das Weiterkommen zur nächsten Qualifikationsrunde reicht, wissen die Jungs vom Bleichstein am Sonntagabend, wenn sie aus Ostwestfalen zurückkehren.

A-Jugend: Hoher Sieg zum Saisonende

SG TURA Halden-Herbeck - HSG Herdecke/Ende  18:35

von Dominik Lauff

Ein letztes Mal musste die A-Jugend der HSG am Samstag in der Halle in Hagen-Helfe gegen die SG TuRa Halden-Herbeck für diese Saison ihr Können unter Beweis stellen.

Nachdem die Saison bislang nicht allzu glücklich verlief, wollten die Herdecker wenigstens zum Abschluss noch einmal zwei Punkte aus Hagen entführen.

Wegen der erneut angekündigten Aushilfe von Steffen Ehrhardt, Luka Prekalj und Jonah Blothe und wegen des motivierenden Erfolgs des Vorwochen-Spiels gegen den Post SV hatte die Mannschaft auch allen Grund zu dieser Hoffnung.

Register to read more...

A-Jugend: Gut erkämpfter Sieg

HSG Herdecke / Ende : Post SV   45:38

von Andre Jung

Die Herdecker A-Jugend musste ihr letztes Heimspiel der Saison gegen den Post SV Hagen austragen.
Mit nur sechs Feldspielern und einem Torwart galt von Anfang an als Kollektiv hart aber fair zur Sache zu gehen, um wenig Zeitstrafen zu bekommen und damit die Mitspieler nicht noch mehr zu strapazieren.

Die Herdecker kamen gut ins Spiel und stellten im Angriff die Weichen direkt auf Sieg.

Register to read more...